Greenland 2018

Gestern abend (20.09.) sind wir mit dem letzten Büchsenlicht in Cuxhaven eingelaufen und wurden von der Heimkehr, die uns einen Liegeplatz längsseits anbot, schon erwartet. Wieder hatten wir Glück mit dem Wind. Mit halben Wind liefen wir zunächst gerefft, später unter vollem Tuch mit 4-5 Knoten in Richtung Cuxhaven. Die Berechnungen der Elb-Strömung passte fast auf die Minute genau. Auch die Querung des Fahrwassers verlief ohne Probleme. Wir mussten den richtigen Zeitpunkt erwischen, zwischen den Frachtern, Fähren und anderen großen Schiffen (Im Vergleich zur LUNA sind alle anderen groß 😉 die Wasserstraße zu queren. Ein Krimi! Die Großen sind mehrere hundert Meter lang, viel höher und vor allen Dingen viel schneller. Nach einer viertel Stunde waren wir sicher auf der anderen Seite angekommen.

Da die TO-Vereins-Geschwaderfahrt wegen Schwerwetter abgesagt worden war, haben wir das nächste gute Wetterfenster genutzt, um nicht Gefahr zu laufen, auf Helgoland festzusitzen. Die Prognosen für das Wochenende änderten sich von Tag zu Tag. Klar war nur, dass zwei starke Tief mit z.T Orkan-Böen erwartet werden und unklarer Zugrichtung.

Mit gemischten Gefühlen starteten wir von Helgoland in den letzten Segeltag. In Cuxhaven geht ein langer, beeindruckender und ereignisreicher Törn zu Ende, der – wie jede Reise – zu kurz war. Unterwegs dankten wir Rasmus nochmal für die günstigen Winde, legten grönlandische Musik auf und staunten wiederholt über das Glück (oder war es Geschick?), dass wir auf der gesamten letzten Etappe hatten.

Vielen Dank an die großartigen Skipperinnen der LUNA: Uli und Astrid

Danke dafür, dass ihr immer wieder Spaß daran habt (und die Geduld), mit den unterschiedlichsten Leuten zu reisen, und es vielen ermöglicht habt, Grönland so erleben zu können!

(Carola, 21. September)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.