Greenland 2018

Oktober, 2018

Die letzten Meilen …

… haben wir nach gut 2 Wochen Pause nun auch noch geschafft. Am Mittwochnachmittag ging es mit auflaufendem Wasser und nachlassenden Sturmböen von Cuxhaven über die Elbe nach Brunsbüttel.

Donnerstag hieß es dann früh um 6:30 Uhr „Leinen los“, um bei Regen den Nord-Ostsee-Kanal gen Osten zu fahren. Die Laune war trotzdem gut und am Nachmittag klarte es langsam auf. Für Freitag war Sonne angesagt und nachdem sich der morgendliche Dunst verzogen hatte wurde es ein wundervoll sonnig warmer Tag. Die Ostsee empfing uns mit sanften Wellen und perfektem Wind von achtern.

In Orth wurden wir gleich an der Mole und im Hafen freudig begrüßt. Danke an den SVO für das herzliche Willkommen und den netten Grillabend! LUNA liegt nun wieder in ihrem Heimathafen und kann sich endlich ausruhen von den Strapazen der Reise. DANKE, bist ein super Schiff!!

Wir haben 5870 Seemeilen zurückgelegt, davon 60 % unter Segeln und 40 % unter Motor bzw. motorsegelnd. Richtigen Sturm hatten wir nie, dafür aber ausreichend viel Starkwind, Nebel, Regen und Kälte. Probleme gab’s, aber keine unlösbaren. Was bleibt, sind die Erinnerung an viele, viele Erlebnisse und nette Begegnungen, die Freude am Segeln, die Faszination für’s Eis sowie bei mir ein noch immer anhaltendes Gefühl von Zufriedenheit und Gelassenheit.

Auch von mir DANKE euch allen die ihr dabei ward für eure Unterstützung, euer Durchhalten egal was kommt und gute Laune. An Reinhard 1000 Dank für Seekarten und Infos, die super Wetterberatung, das Mitfiebern und mentale Unterstützung. An Uli DANKE für die Idee nach Grönland zu segeln und nochmal DANKE für’s aushalten mit mir.

(Astrid, 08. Oktober)

 

 

Details
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.